Feuerwehr Weiherhammer

Retten - Bergen - Löschen - Schützen

Was bedeutet SAN-Gruppe?


Eine Sanitäts-Gruppe (Abk. SAN), auch Ersthelfergruppe genannt, soll das „therapiefreie Intervall“ überbrücken. Damit ist die Zeit gemeint, welche vom Geschehen des Unfalles oder der Erkrankung, über den Notruf, bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes bzw. des Notarztes vergeht. Die SAN-Gruppe ist somit ein zusätzliches Glied in der Rettungskette zwischen der Laienhilfe und der Rettungsdienstlichen Versorgung. Je schneller qualifizierte Maßnahmen durchgeführt werden, desto günstiger sind die Prognosen für den Heilungsverlauf des Patienten.

Konkret heißt dies, dass speziell ausgebildete Kräfte der Feuerwehr für den Rettungsdienst bei bestimmten Notfällen (z.B. bewusstlosen Personen, Atemstillstand, Reanimation, starken Blutungen) vorausfahren und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes oder Notarztes bereits entsprechende lebenserhaltende Basismaßnahmen durchführen, wie z.B. Herz - Lungen - Wiederbelebung, Beatmung, Frühdefibrillation, Wundenversorgung oder Lagerung des Patienten.

Bei vielen Notfällen spielt eine schnelle qualifizierte Versorgung eines Patienten eine besonders große Rolle. So weiß man, dass in der ersten Minute nach einem Herz-Kreislaufstillstand die Überlebenswahrscheinlichkeit bei etwa 90% liegt. Danach sinkt sie pro Minute um ca. 10%.


Der Unterschied einer SAN-Gruppe zu einer First-Responder Gruppe bzw. zu einen Helfer vor Ort ist, dass sie vorwiegend zu den oben genannten, besonders schlimmen Krankeitsbildern alarmiert wird. Doch auch bei Engpässen des Rettungsdienstes, kann nach Ermessen der Leitstelle die Feuerwehr mit der SAN-Gruppe zu anderen Einsätzen gerufen werden. Ein First-Responder bzw. Helfer vor Ort wird generell zu allen Notfällen parallel mit dem Rettungsdienst alarmiert.

In der Freiwilligen Feuerwehr Weiherhammer gibt es eine solche Sanitäts-Gruppe seit Mitte 2015. Im Jahr 2016 wurde die SAN-Gruppe 14 mal zu Einsätzen alarmiert. Der Gruppe gehören derzeit 1 Rettungsassistent, 2 Rettungssanitäter, 2 Rettungdiensthelfer und 18 Sanitäter an. Sie sind 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr in Bereitschaft um bei schweren medizinischen Notfällen oder bei Engpässen des Rettungsdienstes im Ortsbereich Weiherhammer und Umgebung schnelle Hilfe zu leisten. Zur Ausrüstung gehören u.a. ein Defibrillator (AED), ein Notfallrucksack und eine Sauerstofftasche.



 


Vereine, eine Privatperson, die Lieferfirma und die OWV-Frauen die 1000 Euro spendeten, unterstützten den Feuerwehrverein bei der Anschaffung eines Defibrillators.





SAN-Gruppe der FFW Weiherhammer


Da es sich um eine freiwillige Tätigkeit der Feuerwehr handelt, wird die SAN-Gruppe größtenteils durch Spenden finanziert.



 

- Starkbierfest Weiherhammer

- Fischessen

- Malwettbewerb für Kinder

- Fire Manager - Infosystem

- Unfall bei Mantel


Rettungsgasse blockiert


Gästebuch

Christian Hierold
16.01.2017 21:26:45
Hey Leute!!
Schaut so super aus und wird genial!
Gruß Christian (Mimimi) ;-)

 

So finden Sie uns